Wir sind Teil des
Immateriellen Kulturerbes
"Schützenwesen in Deutschland"

 

   

 

Wir präsentieren die Dorfparade

 

   

Besucherzähler  

Heute 56

Gestern 48

Woche 104

Monat 1025

Insgesamt 1396

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

   

Kleinkalibergewehr 100m, Kennzahl 1.35

Waffe: Kleinkalibergewehre (Einzellader) Kaliber 5,6 mm (.22 lfb/lr) und einem Gesamtgewicht von 7,5 kg, Abzug beliebig

Munition: handelsübliche Randfeuerpatronen im Kaliber 5,6 mm (.22 lfb/lr)

Scheiben: Durchmesser der 10 = 50 mm, Ringabstand = jeweils 25 mm

Entfernung:
100 m

Anschlag:
nur stehend freihändig

Programm:
30 Schuss in 40 Minuten, bei Zuganlagen 45 Minuten
alle Zeiten zuzüglich 15 Minuten Probe und Einrichtungszeit

Ausrüstung:

 

 

Der Schießhandschuh erfüllt die Eigenschaft, das Handgelenk zu stützen und durch einen speziellen aufgerauten Gummi in der Handfläche soll der ein abrutschen der Waffe aus der Hand verhindern.

 

Die Schießjacke hat vor allem eine Stützfunktion und gibt dem Schützen einen sicheren Halt im Oberkörperbereich. Eine solche Jacke besteht meist aus einem Doppelleinenmaterial und kann nach Maß dem Schützen angefertigt werden.

 

Die Schießhose dient den Schützen als Stützhilfe im Ober- und Unterschenkelbereich und kann ein eventuelles Umknicken verhindern.

 

Der Schießschuh dient dem Schützen als festem Halt im Fuß bzw. Beinbereich. Da die Schuhsohle Flach ist - und nicht wie bei Sport oder Wanderschuhen - bietet der Schießschuh einen festen und sauberen Halt am Boden. Um verknicken oder verformen der Sohle zu verhindern, werden die Schuhe in speziell angefertigte Halter gespannt, die die Sohle gerade halten sollen.

 

Kleinkalibergewehr 50m Auflage, Kennzahl 1.41

Für die Altersklasse (46 Jahre bis 55 Jahre) und die Seniorenklasse, aufgeteilt in die Gruppen A (56 Jahre bis 65 Jahre), B (66 Jahre bis 71 Jahre) und C (ab 72 Jahre), wird ein Auflageschießen angeboten.

Waffe: Kleinkalibergewehre (Einzellader) jeder Art mit einem Kaliber von maximal 5,6 mm (.22 lfb/lr) und einem Höchstgewicht von 7,5 kg (Damen) bze 8 kg (Herren), Abzug und Schäftung beliebig, Laufbeschwerung (innerhalb des zulässigen Gesamtgewichtes), Daumenauflage und verstellbare Kolbenklappe sind gestattet

Munition: handelsübliche Randfeuerpatronen im Kaliber 5,6 mm (.22 lfb/lr)

Scheiben: Durchmesser der 10 = 10,4 mm, Ringabstand = jeweils 8,0 mm

Entfernung: 50 m

Programm: 30 Schuss in 45 Minuten, bei Zuganlagen 55 Minuten,
alle Zeiten inklusive freier Probe und Einrichtungszeit

Ausrüstung:


Die Schießweste hat einen ähnlichen Zweck wie die Schießjacke. Sie dient vor allem der Unterstützung des Oberkörpers.

 

Kleinkaliber Auflage 100m Auflage, Kennzahl 1.36

Für die Altersklasse (46 Jahre bis 55 Jahre) und die Seniorenklasse, aufgeteilt in die Gruppen A (56 Jahre bis 65 Jahre), B (66 Jahre bis 71 Jahre) und C (ab 72 Jahre), wird ein Auflageschießen angeboten, Waffen, Munition, Scheiben und Entfernung wie Kleinkaliber 100m (siehe Regel 9 SpO).

Anschlag: stehend aufgelegt, wobei nur das Gewehr die Auflage berühren darf, die Auflagen müssen Rund sein

Programme:
30 Schuss in 45 Minuten, bei Zuganlagen 55 Minuten
alle Zeiten inklusive freier Probe und Einrichtungszeit

Ausrüstung: siehe Kleinkaliber 100m Auflage

   
© SV Huxfeld